Coaching & Beratung für Hund & Mensch

 

Hunde wissen was sie wollen
Wenn der Hund nicht versteht, was sein Halter will, ist das Fehlverhalten vorprogrammiert.
Das will aber nicht heissen das der Hund schlechte Manieren hat. Wir neigen dazu dies so
zu bezeichnen weil es in diesem Moment so ausieht, zB. wenn das Anspringen des Besuchs
wichtiger ist als das Warten im Hundekorb, oder das tägliche Anbellen des Nachbarn wenn er
das Haus verlässt. Das muss doch nicht sein, oder?
 

Ich konzentriere mich in den Einzellektionen auf das erwünschte Verhalten des Hundes
anstelle des unerwünschten Verhaltens (positive Verstärkung). 

Beispiel: Leinenbegegnungen mit anderen Hunden sind oftmals sehr stressig für Hund und
Halter. Zusammen erarbeiten wir Strategien und Übungen, um Leinenbegegnungen ruhig und gelassen meistern zu können.


Auch kleine Hunde benötigen Erziehung und müssen die Hundesprache lernen, ansonsten
werden die Spaziergänge zu Qualgänge und der Spass am 4-Beinigen Freund verblasst ohne
dem Hund eine Change zur Sozialisierung gegeben zu haben.


Was ist Tierpsychologie, Ethologie & Verhaltensberatung
- Lernen und Erziehung, Rassenkunde und Ontogenese
- Lernverhalten, Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund
- Anti-Jagdtraining, Rassetypen- trainings- und therapierelevante Besonderheiten
- Welpen und Junghunde
- Stress und Stressmanagement
- Mehrhundehaltung    
- Angst & Agressionsverhalten
- Hyperaktivität, Bellverhalten, Territorialverhalten
- Beschäftigungs- und Spieltrainings

   

 Wo kann ich ihnen helfen?
- Unterstützung bei der Auswahl eines Hundes der in die Familie passt
- Einzug ins neue Zuhause, auf was muss geachtet werden
- Angst und Angstverhalten
- Aggression
- Beschäftigung und Spiele- trainings und therapierelevante Besonderheiten
- Hyperaktivität, Bellverhalten, Territorialverhalten
- Mehrhundehaltung - wie führe ich mein Rudel
- Gruppenspaziergänge, Lernspaziergänge
- Bei vielen anderen Kleinigkeiten die ein grosses Problem werden können wenn es ignoriert wird....


Hunde fordern und möchten gefördert werden, zB. mit Dummy Arbeit. Kopfarbeit die dem
Hundehalter und dem Hund ganz viel Spass machen kann.


 



Wir müssen die Sprache der Hunde lernen - sie werden unsere Sprache nie erlernen können.